Sechsundfünfzig.

Das Universum in dir antwortet auf jeden deiner Töne. Der Duft von frisch gemähtem Gras und alten Holzbalken lag in der Luft. Jenes kleine, ruhige Dorf, das sich sanft an den Fuß eines alten, vergessenen Berges schmiegte, schien in…

Vierundfünfzig.

Es war ein Ritual. An jedem Abend, bevor die Müdigkeit seine Lider schwer machte, trat er auf die kleine Terrasse, die mit altem Kopfsteinpflaster gepflastert war. Wenn Regen fiel, blieb er drinnen, ansonsten war es sein kleiner Moment…

Vierundvierzig.

Der Stapel unbeachteter, bereits bezahlter Rechnungen aus dem vergangenen Monat liegt vor mir. In mühevoller Kleinarbeit ordne ich sie nach einem System, das am Ende eine ordentliche Abrechnung für das Finanzamt hervorbringt. Der zehnte…

Dreiundzwanzig.

Der letzte Rest Winterluft fegte durch die Gassen der Pariser Innenstadt. Es roch nach Boeuf Bourguignon und gutem Wein. Das letzte Sonnenlicht spiegelte sich in den Schaufenstern der Geschäfte, als ein Geschäftsmann allein über das…